Schadstoffe

In jedem Haushalt fallen gefährliche Stoffe an, die bei falscher Beseitigung Luft, Boden, Gewässer und das Grundwasser verunreinigen können. Aus diesem Grund müssen sie fachgerecht entsorgt werden und gehören auf keinen Fall in die Toilette oder den Restabfallbehälter!

Umweltbewusst und kostenlos können Privathaushalte ihre schadstoffhaltigen Abfälle beim Umweltmobil abgeben. Am besten ist es, wenn die angelieferten Stoffe original verpackt und beschriftet sind. In keinem Fall dürfen sie vermischt werden.

Das Spezialfahrzeug steht für eine Woche pro Monat auf den städtischen Wertstoffhöfen in der Pfaffstraße und Daennerstraße sowie weiteren Standorten im Stadtgebiet für die Annahme von Haushaltsmengen bereit. Die genauen Standorte und Sammeltermine erhalten Sie hier.

Um die Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger sowie der Mitarbeiter beim Umweltmobil zu schützen, wurden die Verhaltensregeln bei der Abgabe der Schadstoffe angepasst:

- Tragen Sie einen Mund-/Nasenschutz

- Achten Sie auf die bekannten Abstandsregeln

- Beschreiben Sie vor Ort kurz Ihre Abfälle

- Stellen Sie Ihre Abfälle in die Übergabebox

- Anschließend kümmern sich die Mitabeiter beim Umweltmobil um alles Weitere

Zu den Schadstoffen gehören

  • Abbeizmittel
  • Altöl
  • Batterien
  • Chemikalien
  • Energiesparlampen
  • Frostschutzmittel
  • Holzschutzmittel
  • Lackreste
  • Laugen
  • LEDs
  • Leuchtstofflampen
  • Lösungsmittel, organisch
  • Ölverunreinigte Gegenstände
  • Pflanzenschutzmittel
  • Säuren
  • Schädlingsbekämpfungsmittel
  • Spraydosen mit Restinhalt
  • Verdünner

Kann ich schadstoffhaltige Abfälle auch selber wegbringen?

  • Schadstoffe aus Privathaushalten und Gewerbebetrieben werden bei der Sonderabfallannahmestelle der ZAK angenommen.