Regelmäßige Kontrollen

Täglich sind Straßenkontrolleure im Einsatz, um auftretende Beschädigungen und mögliche Gefahrenstellen im Bereich der Straßen, Rad- und Gehwege und der Ingenieurbauwerke (Treppen, Brücken, Bachdurchlässe etc.) zu erfassen und zu dokumentieren. Ihre Ergebnisse bilden die Grundlage zur Planung bzw. Umsetzung der anschließenden Instandsetzungsmaßnahmen durch die Unterhaltskolonnen. Durchschnittlich legt ein Kontrolleur im Monat 100 bis 150 Kilometer zu Fuß und 500 bis 1.000 Kilometer mit dem Auto zurück.

Kundenservice

(06 31) 365 - 17 00
info@stadtbildpflege-kl.de